Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | 18+

Glücksspiele haben schon seit jeher eine große Anziehungskraft. Selbstverständlich steht das Spiel und der damit verbundene Nervenkitzel im Vordergrund. Doch ehrlich: Wer spielt, der möchte natürlich auch gewinnen. Dieser Fakt ist allerdings nicht immer in die Tat umzusetzen. Denn es ist kein Geheimnis, dass die meisten Spieler beim Roulette leider nicht gewinnen. Dieses Spiel ist so einfach wie genial. Ein runder Tisch, 37 Zahlen, von denen die Hälfte rot und die andere schwarz ist. Die einzige Ausnahme stellt die Null dar, diese ist grün. Nun geht es darum, dass gewettet wird mit mybet bonus code, wohin der weiße Ball fallen wird. Dabei setzen manche Spieler auf eine bestimmte Zahl, was den Gewinn deutlich höher werden lässt. Allerdings ist gleichzeitig der Verlust-Anteil gestiegen. Deshalb kann ebenso nur auf eine Farbe (rouge, noir) gesetzt werden. In den meisten Fällen wird die Null nicht vorkommen, die sorgt nur für den Gewinn der Banken.

Tradition und Faszination

Roulette hat eine lange Tradition, die mehr als tausend Jahre zurück geht. In dieser Zeit wurde immer wieder nach Wettsystemen und Wettmethoden gesucht, die das Gewinnen vereinfachen sollten. Dennoch gilt: Der Hausvorteil bleibt unbezwingbar. Dennoch wird weiter gesucht, experimentiert und geforscht. So gibt es die besseren und die schlechteren Wege, wie beim Roulette mehr gewonnen als verloren wird. Somit bleibt das Spiel spannend und wird auch in Zukunft nichts an seiner Attraktivität verlieren.

picture

Tipps zum Gewinnen

Entscheidet man sich nur für eine Farbe und nicht für eine bestimmte Zahl, liegt die Chance zu gewinnen genau bei 50 Prozent. Diese gute Quote ist natürlich ein idealer Start in die faszinierende Welt des Roulette. Man sollte sich also nicht zu sehr unter Druck setzen und einen Sieg erzwingen wollen. Zu bedenken ist dabei immer, dass ein Gewinn keine Selbstverständlichkeit ist. Daher geht es um das eigentliche Spiel, die Atmosphäre und das Erlebnis. Hat man bereits einmal gewonnen, sollte man eventuell das Spiel beenden. Denn: Somit ist der Sieg bereits eingetroffen! Andernfalls würde der Gewinn schnell zu einer Niederlage kommen können. Es ist zudem lohnend, wenn über die Gewinne und die jeweiligen Beträge eine Übersicht geführt wird. Somit weiß der Spieler, wo er steht und wie sich die Spielstrategie bewahrheitet. Gelassenes Spielen und keine überstürzten Einsätze gelten als wahres Geheimrezept!

Vergangenes ist vergangen

Ärgern trägt nicht zum Gewinnen bei. Der Verlust einer vorherigen Zahl gehört zum Spiel und ist daher nicht besonders zu betrachten. Neues Spiel, neues Glück – Pech gehört ebenso dazu. Es handelt sich um ein Glücksspiel. Das bedeutet, dass es immer unbekannte Komponenten geben wird, welche nicht genau analysiert werden können. Doch genau hier liegt der Reiz des Spiels. Eine völlige Entzauberung ist einerseits nicht möglich und würde gleichzeitig die Faszination zum Roulette zerstören. Kennt man seine eigenen (finanziellen) Grenzen, so lässt es sich definitiv leichter gewinnen. Sehr große Verluste können mit einem möglichen, späteren Sieg meist nur ausgeglichen werden und ein Verlust bleibt dennoch zurück. Also sollte man sich keinesfalls von den Nachbarn am Tisch beeinflussen lassen. Es ist durchaus sinnvoll, wenn einmal ein paar Runden ausgesetzt werden. Kleine Auszeiten beruhigen und sorgen anschließend wieder für ein erlebnsisreiches Roulette-Spiel.

Fazit

Die eine, große Strategie für 100 prozentiges Gewinnen beim Roulette ist nicht zu finden. Dennoch gibt es ein paar Tricks und Kniffe, die große Verluste vermeiden können. Es handelt sich noch immer um ein Glücksspiel, bei dem verlieren und gewinnen nah beieinander liegen. Die Karten werden ständig neu gemischt und jeder wird einmal auf der Sonnenseite oder im Roulette-Schatten stehen.

Categories: Casino