Das Wetten bei Pferderennen macht Spaß und kann sehr lukrativ sein. Und mit einer ordentlichen Portion Glück muss man kein hochgradiger Pferdekenner sein, um einen guten Gewinn einfahren zu können.

Gewettet wird gegen andere Teilnehmer an der jeweiligen Wette. Hierbei entscheidet die Quote über die exakte Gewinnhöhe. Bei der Quotenberechnung wird das Totalisatorprinzip genutzt. Hierbei werden alle Einsätze der Wettart addiert und anteilig auf die Gewinner verteilt. Provisionsabzüge werden zuvor subtrahiert. Bei einem Einsatz von 10 Euro und einer Quote von 50:10 würden damit 40 Euro ausgezahlt, wenn das Pferd gesiegt hat.

Tipps und Tricks beim Wetten auf Pferderennen

Vor der Wettabgabe kann man sich entsprechend vorbereiten, damit sich die Wette auch bezahlt macht. Hierzu werden wichtige Informationen rund um die Pferde und die Jockeys beispielsweise in den Programmheften zum Renntag gegeben. Weiterhin werden die Pferde für die anstehenden Rennen unmittelbar vor dem Lauf mit ihren Jockeys präsentiert. Oftmals kann ein persönlicher Eindruck vom Pferd mit Jockey auch wettentscheidend sein, wenn man nicht nur auf den Namen und den Ruf von Pferd und Jockey aus dem Programmheft abstellen möchte.

Wettscheintipps

Damit das Wetten beim Pferderennen erfolgreich wird, muss der Wettschein auch sorgfältig ausgefüllt werden. Hierzu sollte beim Ausfüllen des Wettscheins auch sehr genau auf die einzelnen Felder geachtet werden. So hat jedes Rennen eine eigene Nummer, die genau ausgefüllt werden muss, andernfalls gibt man eventuell eine falsche Wette für ein anderes Rennen ab. Hinsichtlich des Einsatzes werden mehrere Möglichkeiten unterschieden. Sie richten sich letztlich auch nach der Wettart, die gewählt werden soll. Es gibt Sieg- und Platzwetten. Dann können Zweier-, Dreier- oder Viererwetten abgegeben werden.

picture

Weiterhin gibt es Mindesteinsätze für die Wetten. Die jeweiligen Tarife und Staffelungen können dem Wettschein entnommen werden. Letztlich muss noch die Pferdenummer gewählt werden. Hier ist die Wette abzugeben, auf welcher Position das Pferd in das Ziel einläuft. Besonders wichtig ist, dass Markierungen auf dem Wettschein nur in Form von Strichen gültig sind. Auf einem Wettschein werden keine Kreuze gemacht. Wenn der Wettschein abgegeben wird, dann wird ein maschineller Ausdruck erstellt, der die Gültigkeit der abgegebenen Wette dokumentiert und gleichzeitig als Quittung fungiert.

Gängige Wettarten

Beim Wetten bei Pferderennen stehen einige Wettarten zur Verfügung. Eine Siegwette ist erfolgreich, wenn das ausgewählte Pferd tatsächlich als Sieger durch das Ziel läuft. Eine Platzwette ist etwas weniger risikoreich, dafür sind die Gewinnquoten auch geringer, wenn man mit der Siegwette vergleicht. Bei der Platzwette muss das ausgewählte Pferd auf einem der ersten drei Plätze durchs Ziel laufen. Bei der Zweierwette müssen die ausgewählten Pferde in der gewetteten Reihenfolge auf Platz Eins und Platz Zwei durchs Ziel laufen. Gleiches gilt für die Dreierwette, allerdings wettet man, dass drei Pferde in der gewetteten Reihenfolge auf Platz Eins bis Platz Drei einlaufen. Ebenso ist die Viererwette mit vier Pferden und vier Plätzen gestaltet. Letztlich sind die Gewinnquoten für die Zweier-, Dreier- und Viererwette entsprechend sehr hoch, sodass ein guter Gewinn auch bei geringem Einsatz mitgenommen werden kann, wenn sich die Wettprognose erfüllt.

Fazit

Das Wetten bei Pferderennen ist spannend und mit den richtigen Wettarten kann man auch mit einem sehr geringen Einsatz einen hohen Gewinn erhalten, wenn die Pferde auch tatsächlich wie gewettet durchs Ziel laufen. Wer ein Gespür für die Tiere und ihre Reiter entwickelt, kann mit ein wenig Glück viel Geld beim Wetten bei Pferderennen gewinnen. Gleichzeitig sollte der Wettschein immer sorgfältig ausgefüllt werden, damit auch auf die richtigen Pferde im entsprechenden Rennen gewettet wird. Sehr begehrt sind die Dreierwetten, die sich häufig erfüllen und zumeist eine sehr gute Quote für einen ansehnlichen Gewinn haben. Aber auch mit weniger Risiko kann mit dem Abschluss einer Zweierwette ein guter Gewinn erhalten werden.

Categories: Sport Wetten